Eröffnung
Wo die Sportelite künftig büffeln soll
Das neue Bertolt-Brecht-Schulzentrum
Das neue Bertolt-Brecht-Schulzentrum
Foto: Nikolas Pelke
Nürnberg – Im Bertolt-Brecht-Schulzentrum soll künftig der Leistungssport im Fokus stehen. Zur Eröffnung kamen viele Ehrengäste.

Das neue Bertolt-Brecht-Schulzentrum beim Nürnberger Messegelände sprengt fast alle Dimensionen. Allein die Siebenfach-Turnhalle der Kaderschmiede für den Leistungssport hat beinahe olympische Ausmaße. Genauso beeindruckend sind die Kosten für den Neubau in Höhe von rund 180 Millionen Euro. Ähnlich unterhaltsam wie eine Fernsehshow ist die neue Bertolt-Brecht-Schule am Montag eingeweiht worden: Vor der imposanten Schule stehen die Staatskarossen dicht beieinander.

Söder und Hermann als Ehrengäste

In der ersten Reihe der Schulaula haben Ministerpräsident Markus Söder (CSU) neben Innenminister Joachim Herrmann, Oberbürgermeister Marcus König (alle CSU) und Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) Platz genommen. Auf der Bühne führt die aus dem „Sportstudio“ bekannte TV-Sportmoderatorin Kathrin Müller-Hohenstein durch das vollgepackte Programm.

Die Schule gehöre laut König eindeutig zur Liga der Champions und sei der größte Schulneubau in der gesamten Stadtgeschichte. Nach dem Grußwort des Oberbürgermeisters plaudert Söder mit Müller-Hohenstein gut gelaunt auf der Bühne über die eigene Schulzeit. In Kunst sei Söder keine Leuchte gewesen, erfahren die Zuhörer. „Laberfächer“ hätten ihm besser gelegen, verrät er.

Verbindung von Schule und Sport

Die bayerischen Nachwuchssportskanonen scheinen während des mehrstündigen Festaktes hinter den verschlossenen Klassentüren für das bevorstehende Jahreszeugnis büffeln zu müssen.

Die Nürnberger Schulreferentin Cornelia Trinkl (CSU) ist allerdings vor Ort. Sie würdigt die neue Schule als „Leuchtturm“ für die gedeihliche Verbindung zwischen Schule und Sport. Der Präsident des Bayerischen Fußballverbandes, Rainer Koch, verleiht dem Schulzentrum den Titel „Eliteschule des Mädchenfußballs“.

Anschließend gratulieren ehemalige Schüler und aktuelle Spitzensportler wie Kevin Korona (2017 Weltmeister im 4er- Bob), Niklas Treutle (Eishockey-Nationalteam) oder Roland Schwarz (3. Platz bei der Ringer-WM ).

Grußworte Ilkay Gündogans

Mit Ilkay Gündogan hat der wohl prominenteste Ex-Schützling zum krönen Höhepunkt einen Videogruß gesendet. Mehr Samstagabendshow zur Eröffnung einer Sportschule der Spitzenklasse geht am frühen Montagmorgen wohl wirklich nicht.

Lesen Sie auch: 

 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: