Prozess
Klinik-Manager wegen Betrugs vor Gericht
Der ExPersonalleiter des Klinikums Fürth soll sich mit Scheinrechnungen an Scheinfirmen bereichert haben
Foto: Nikolas Pelke
Nürnberg – Mit Hilfe von Scheinrechnungen soll der ehemalige Personalleiter des Klinikums Fürth seinen Arbeitgeber um viel Geld erleichtert haben.

Wegen Untreue in 64 Fällen und Steuerhinterziehung in elf Fällen muss sich seit Mittwoch ein 45-jähriger Manager des städtischen Klinikums Fürth vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Die Staatsanwaltschaft ist der festen Überzeugung, dass der ehemalige Personalleiter das städtische Krankenhaus mit falschen Rechnungen um hohe Beträge erleichtert hat.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal