Leben mit Prothese
Greta und ihre (r)echte Hand
Greta hat sich schon immer “ganz“ gefühlt, auch ohne ihre künstliche Hand.
Foto: Eva Sitko/The Grapheca
Würzburg – Sie macht alles mit links und sagt: Anders zu sein als die Norm ist gut. Warum sich Studentin Greta trotzdem für eine bionische Ersatzhand entschied.

Als sie im Kindergarten das Schuhebinden lernten und es bei ihr einfach nicht klappte mit diesen Bändeln, war sie erst recht motiviert. Abends daheim übte und übte sie. Und am nächsten Tag, im Kindergarten, konnte sie die Schlaufen – als Einzige. Heute sagt Greta Niewiadomski: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich die Schnürsenkel mit zwei Händen binden muss.“ Greta Niewiadomski bindet ihre Schuhe nur mit links. So wie sie mit einer Hand Fahrrad quer durch Deutschland fährt, Fingernägel schneidet, segelt, kocht ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.