Experte überzeugt
Keine islamistische Terrortat in Würzburg
Anschlag von Würzburg
Würzburg – Der Kriminologe Christian Pfeiffer hält die Bluttat von Würzburg für einen extremen Einzelfall - und den Täter für psychisch gestört.

Er ist einer der bekanntesten deutschen Kriminologen und hat sich in der Vergangenheit intensiv mit Jugendgewalt, Kriminalität und Migration beschäftigt. Auch die Opferforschung gehört zu seinen Schwerpunkten. Wie ordnet Professor Christian Pfeiffer (77), bis 2015 Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, die Bluttat von Würzburg ein?

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal