Basketball
Ex-Brose-Kapitän und Trinchieri wieder vereint
Elias Harris (weißes Trikot) und Andrea Trinchieri arbeiteten dreieinhalb in Bamberg zusammen.
Elias Harris (weißes Trikot) und Andrea Trinchieri arbeiteten dreieinhalb in Bamberg zusammen.
Foto: sportpress
Bamberg – Der langjährige Bamberger Elias Harris unterschreibt einen Zweijahresvertrag beim FC Bayern und trifft in München auf zahlreiche bekannte Gesichter.

Der Kader des deutschen Basketball-Vizemeisters FC Bayern München nimmt langsam Konturen an: Am Dienstag gaben die Münchner die Verpflichtung von Elias Harris bekannt. Der 33-Jährige kehrt somit nach einer Saison in der ersten japanischen Liga und einem kurzen Abstecher in Saragossa in die Basketball-Bundesliga zurück. Bei den Bayern erhält der ehemalige Brose-Kapitän einen Zweijahresvertrag. „Nach meinen internationalen Erfahrungen in Spanien und Japan stehe ich mit viel Selbstbewusstsein in den Startlöchern und freue mich, diese Energie mit nach München zu bringen“, wird Harris in der Münchner Pressemitteilung zitiert.

Elias Harris (links) und Augustine Rubit (rechts) spielten zwei Jahre in Bamberg zusammen. Auch in München bilden sie einen gemeinsamen Frontcourt.
Elias Harris (links) und Augustine Rubit (rechts) spielten zwei Jahre in Bamberg zusammen. Auch in München bilden sie einen gemeinsamen Frontcourt.
Foto: Daniel Löb

Bei den Bayern trifft Harris auf zahlreiche bekannte Gesichter aus gemeinsamen Bamberger Tagen: Cheftrainer Andrea Trinchieri, Sportdirektor Daniele Baiesi, Teammanager Ivan Djerman sowie die Teamkollegen Andi Obst und Augustine Rubit. „In den drei Jahren unter Coach Trinchieri konnte ich enorm viel dazulernen, persönlich wie auch auf dem Parkett durch seine starke Gewinnermentalität, mit der er Spieler an ihr maximales Leistungsniveau pusht“, so Harris. Der 2,03-Meter-Mann ist nach dem kroatischen Centertalent Danko Brankovic und dem deutschen Nationalspieler Jan Niklas Wimberg der dritte Neuzugang der Münchner. „Mit Elias bekommen wir einen erfahrenen, vielseitigen Big Man. Wir freuen uns auf seinen offensiven Beitrag ebenso wie auf seine große Physis in der Zone und sein Rebounding. Er kennt zudem den Trainer und das System und hat mit großem Enthusiasmus unsere Offerte angenommen“, sagt Baiesi in der Bayern-Mitteilung.

Lesen Sie auch:

Wenig Grund zu Enthusiasmus gab es für Harris in der vergangenen Saison aus sportlicher Sicht. Sein Team in Japan landete in der West-Gruppe der B-League abgeschlagen auf dem elften und letzten Platz. An den Leistungen des Deutschen lag das schwache Abschneiden allerdings nicht. Harris spielte mit 17,8 Punkten und 6,6 Rebounds im Schnitt eine ordentliche Saison.

Vor seinem Jahr in Japan spielte Elias Harris 2021 eine starke Rückserie in Saragossa.
Vor seinem Jahr in Japan spielte Elias Harris 2021 eine starke Rückserie in Saragossa.
Foto: championsleague.basketball

Harris spielte von 2013 bis 2020 für Brose Bamberg und gewann drei Meisterschaften sowie zwei Pokaltitel. Titel will er nun auch mit den Bayern gewinnen. „Ich möchte der Mannschaft mit meiner Erfahrung und meinem Skill-Set zum Erfolg verhelfen und Titel und Meisterschaften nach München holen. Nach dem Verletzungspech der Bayern in den vergangenen Jahren ist dies das Ziel und ich bin sehr motiviert, die Herausforderungen sowohl in der BBL als auch der EuroLeague gemeinsam mit dem Team zu rocken“, so Harris.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: