Brose Bamberg
Die Hoffnung auf die Play-offs lebt – noch
Centerduell: Akil Mitchell von Brose Bamberg  punktet mit einem Hakenwurf gegen den Bayreuther Martynas Sajus.
Foto: Daniel Löb
Peter Seidel von Peter Seidel Fränkischer Tag
Bamberg – Finden die BBL-Play-offs ohne ein Team aus Oberfranken statt? Der Blick aufs Restprogramm von Brose Bamberg und Medi Bayreuth liefert Hinweise.

Mit 17 Siegen und 17 Niederlagen haben sich die Basketballer von Brose Bamberg in der vergangenen Bundesligasaison als Tabellenachter mit Ach und Krach noch für die Play-offs qualifiziert. In den vergangenen zehn Jahren reichte diese ausgeglichene Bilanz allerdings nur viermal aus, um in die K.o.-Runde einzuziehen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.