Basketball
Brose Bamberg schlittert in nächste Krise
Mit 22 Punkten zeigte zumindest die Formkurve von Brose-Kapitän Christian Sengfelder (mit Ball) wieder nach oben.
Hubert Jelinek
Maximilian Glas von Maximilian Glas Fränkischer Tag
Bamberg – Nach dem Zwischenhoch im November herrscht in Bamberg nach der siebten Saisonniederlage in Göttingen wieder Katerstimmung. Personell ist vorerst kaum Besserung in Sicht.

Bereits kurz vor dem Jump in Göttingen hegte Oren Amiel leichte Zweifel an der Wettbewerbsfähigkeit seiner Mannschaft. „Ich hoffe, wir haben das Durchhaltevermögen und die Kraft, um mithalten zu können.“ Die Mentalität und den Kampfgeist, die der Bamberger Trainer eingefordert hatte, bewies seine Mannschaft am Samstagabend in der Sparkassen-Arena. Doch ausreichend sind die Grundtugenden des Sports nicht, um Spiele in der BBL zu gewinnen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben