Basketball
Brose tritt nicht zum Oberfrankenderby an
Tyreese Blunt, der sich kurz vor Ende der Partie gegen die Niners Chemnitz am Knie verletzte, steigt zum Wurf hoch.
Tyreese Blunt, der sich kurz vor Ende der Partie gegen die Niners Chemnitz am Knie verletzte, steigt zum Wurf hoch.
Foto: Daniel Löb
Peter Seidel von Peter Seidel Fränkischer Tag
Bamberg – Brose Bamberg hat beim Vorbereitungsturnier in Bayreuth das Spiel um Platz 3 gegen den Gastgeber kurzfristig abgesagt.

Medi Bayreuth verliert gegen die Hamburg Towers, Brose Bamberg gegen die Niners Chemnitz: Beim Expert-Jakob-Cup, dem Vorbereitungsturnier des Basketball-Bundesligisten Medi Bayreuth, wäre es am Sonntag um 14.30 Uhr im Spiel um Platz 3 zum Derby zwischen den beiden oberfränkischen Rivalen gekommen. Doch die Bamberger haben die Partie rund zwei Stunden nach ihrer Niederlage am Samstagabend gegen die Sachsen abgesagt.

„ Nachdem wir ja bereits beim Halbfinale gerade einmal acht einsatzfähige Spieler hatten, kamen in der Partie gegen die Niners Chemnitz weitere Blessuren hinzu. Daher haben wir uns schweren Herzens entschlossen, das Spiel um Platz 3 gegen Medi Bayreuth beim diesjährigen Expert Jakob Cup abzusagen. Wir danken Medi Bayreuth für das Verständnis und wünschen einen tollen zweiten Turniertag mit dem Finale um 17 Uhr zwischen Hamburg und Chemnitz“, teilte der Verein kurz vor Mitternacht auf seiner Homepage mit.

Im Spiel gegen den Bundesligarivalen aus Sachsen mussten die nur mit acht Spielern angetretenen Bamberger auf die EM-Teilnehmer Christian Sengfelder und Jaromir Bohacik verzichten. Zudem fehlten die verletzten Gabriel Chachachsvili (Bänderriss), Amir Bell und Kevin Wohlrath (beide muskuläre Probleme). Kurz vor Ende der Partie gegen die Niners, die mit 87:110 klar verloren ging, verdrehte sich Tyreese Blunt das Knie und musste das Feld verlassen.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: