Mini-Serie (2)
Brose-Nachverpflichtungen: Volltreffer und Fehleinkäufe
Nachverpflichtungen der vergangenen fünf Jahre (von links): Akil Mitchell, Alex Ruoff, Dorell Wright und Jordan Crawford.
Foto: Archiv
Maximilian Glas von Maximilian Glas Fränkischer Tag
Bamberg – Die kriselnden Bamberger benötigen neues Personal. Ein Rückblick: Welche Nachverpflichtungen haben von 2017 bis 2022 etwas bewegt, welche nicht?

Die sportliche Situation für Brose Bamberg wird immer bedrohlicher. Wie kann sich der neunfache Meister aus seiner Krise befreien? Veränderungen im Spielerkader liegen auf der Hand. Maximal vier Neuzugänge nach Saisonstart sind nach den Liga-Statuten erlaubt. Zweimal in den vergangenen zehn Jahren haben die Oberfranken dieses Kontingent voll ausgeschöpft. Fraenkischertag.de blickt auf die Nachverpflichtungen der vergangenen zehn Spielzeiten zurück: Welche spät verpflichteten Spieler wurden zum „Gamechanger“, welche ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.