Jacob Schramm
Frankens Ski-Hoffnung im Konzert der Großen
Sein Karriereweg führt weiter bergauf: Jacob Schramm, Ski-Ass aus dem Frankenwald, feiert am Wochenende sein Weltcup-Debüt im österreichischen Saalbach-Hinterglemm.
Sein Karriereweg führt weiter bergauf: Jacob Schramm, Ski-Ass aus dem Frankenwald, feiert am Wochenende sein Weltcup-Debüt im österreichischen Saalbach-Hinterglemm.
Foto: Archiv/Paul-Foto
Grafengehaig – Er ist großer Fan von Doppel-Weltmeister Vincent Kriechmayr. Nun misst er sich selbst mit Speed-Größen. Jacob Schramm geht den nächsten Schritt.

"Nächste Woche sind wir nicht für dich zuständig", sagte Ski-Nationaltrainer Stephan Kurz nach der Europacup-Abfahrt Ende Februar auf dem italienischen Neveasattel zu Jacob Schramm. "Wieso nicht?", fragte Schramm verdutzt. "Weil du nächste Woche in Saalbach-Hinterglemm fährst", machte Kurz dem Frankenwälder klar, dass er gerade die nächste Stufe in seiner Karriereleiter genommen hatte. Schramm fährt zum ersten Mal im Weltcup. Aber nicht als Vorläufer wie Anfang Februar auf der legendären Kandahar-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

"Nächste Woche sind wir nicht für dich zuständig", sagte Ski-Nationaltrainer Stephan Kurz nach der Europacup-Abfahrt Ende Februar auf dem italienischen Neveasattel zu Jacob Schramm. "Wieso nicht?", fragte Schramm verdutzt.