Fußball-EM
Havertz stellt Mannschaft vor Stammplatz
Wohin mit ihm? Kai Havertz hat sich mit guten Leistungen empfohlen, gleichwohl aber starke interne Konkurrenz.
Wohin mit ihm? Kai Havertz hat sich mit guten Leistungen empfohlen, gleichwohl aber starke interne Konkurrenz.
Foto: Federico Gambarini, dpa
EM 2021
Innsbruck – Nirgendwo ist das Qualitätsangebot der DFB-Elf so groß wie im zentralen Mittelfeld. Bei der Aufstellung zum EM-Auftakt kündigen sich Härtefälle an.

Es ist nicht so, dass sich die führenden Köpfe der deutschen Nationalmannschaft im Trainingslager in Seefeld nicht auch mal abseits eines Fußballplatzes bewegen. Joachim Löw, der bald scheidende Bundestrainer, und Oliver Bierhoff, der mächtige DFB-Direktor, schnuppern bei Freizeitaktivitäten in die Freiheit außerhalb der Blase hinein. Löw radelt dann mit einem E-Mountainbike auf dem Seefelder Hochplateau, Bierhoff läuft gerne eine Strecke nach Wildmoos rund um den Möserer See ab.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren