HSC Coburg
Saison-Aus für Linksaußen Max Preller
Max Preller wird dem HSC Coburg voraussichtlich bis zum Ende der Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.
Max Preller wird dem HSC Coburg voraussichtlich bis zum Ende der Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.
Foto: Uwe Gick
Coburg – Der gebürtige Lichtenfelser hat sich im Training am Bein verletzt und wird den Coburgern für mehrere Wochen fehlen.

Nach Stefan Bauer und Florian Billek reiht sich der nächste Profi des Handball-Zweitligisten HSC 2000 Cburg in die Verletztenliste ein. Linksaußen Max Preller verletzte sich am Montag im Training bei einer Zweikampfsituation schwerer am Bein. Die spätere Diagnose nach Untersuchungen: Haarriss im rechten Wadenbein.

Damit wird der 21-jährige Lichtenfelser dem HSC für mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen – vermutlich bis zum Saisonende. „Es ist für Max natürlich bitter, dass er den Saisonendspurt nicht aktiv begleiten kann. Wir wünschen ihm einen schnellstmöglichen und vor allem guten Heilungsverlauf“, so Geschäftsführer Jan Gorr. Prellers Ersatzmann ist nun Felix Dettenthaler. „Sehr erfreulich war das Spiel von Felix Dettenthaler in Bietigheim. Er hat sich in dieser Saison auch enorm weiterentwickelt. Er hat sich in dieser Saison auch enorm weiterentwickelt und das am Mittwoch auch eindrucksvoll gezeigt“, so Gorr.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: