HSC Coburg
Coburg feiert – und lässt Hamm jubeln
Lokalmatador Jakob Knauer zeigte eine starke Partie und traf vor der Pause viermal.
Foto: Uwe Gick
Coburg – Starker Auftritt des Zweitligisten HSC Coburg: Gegen die HSG Nordhorn-Lingen gewinnt der HSC – und lässt deren Aufstiegsträume wohl platzen.

Tempo, Leidenschaft, Kampf, Dramatik: Das Duell zwischen den Bundesliga-Absteigern HSC 2000 Coburg und der HSG Nordhorn-Lingen hatte alles zu bieten, was das Handballherz höherschlagen lässt – mit dem besseren Ende für die Vestestädter. Der Handball-Zweitligist siegte gegen den Tabellendritten mit 31:28 (17:16) und sorgte dafür, dass die Aufstiegsträume der Gäste wohl geplatzt sind. Die HSG hat nun drei Punkte Rückstand auf den ASV Hamm-Westfalen und muss auf Patzer des Tabellenzweiten hoffen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.