Handball
HSC Coburg: Nächster Last-Second-Schock
So sieht Abstiegskampf aus: Coburgs Justin Kurch (m.) wird von Aues Aki Egilsnes attackiert und mit einem Foul gestoppt. Kurch und der HSC kamen beim EHV nur zu einem Unentschieden.
So sieht Abstiegskampf aus: Coburgs Justin Kurch (m.) wird von Aues Aki Egilsnes attackiert und mit einem Foul gestoppt. Kurch und der HSC kamen beim EHV nur zu einem Unentschieden.
Foto: Iris Bilek
Coburg – Nächstes dramatische Spiel: Zweitligist Coburg kann in Aue nicht nachlegen und wird kurz vor Schluss geschockt. Immerhin: es reicht zu einem Punkt.

Zum ersten Mal seit einer gefühlten Ewigkeit hatte ein Fanbus die Mannschaft des HSC 2000 Coburg begleitet, so dass die Coburger seit langem auch in fremder Halle Unterstützung bekamen. Beim neuen Tabellenschlusslicht EHV Aue boten sie ein enges Spiel, liefen lange einem Rückstand hinterher, standen dann kurz vor dem Erfolg und mussten am Ende doch mit einem gerechten, aber aus HSC-Sicht unnötigen 27:27-Unentschieden zufrieden sein. Zum „Punktretter“ wurde Karl Toom, denn nach der 46.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal