Olympia-Kolumne
Krawietz: Kein Luxus in der Männer-WG
Kevin Krawietz hat gut lachen – er tritt bei den Olympischen Spielen in Tokio für das Team Germany im Tennis-Doppel an.
Kevin Krawietz hat gut lachen – er tritt bei den Olympischen Spielen in Tokio für das Team Germany im Tennis-Doppel an.
Foto: Andreas Klupp, Archiv
Bamberg – Der Doppel-French-Open-Sieger Kevin Krawietz blickt hinter die Kulissen des Olympischen Dorfes, war aber bei der Anreise schon ein wenig genervt.

Tennisprofi Kevin Krawietz aus Witzmannsberg (Landkreis Coburg) gewährt dem Fränkischen Tag in den nächsten Wochen einen ganz persönlichen Blick auf die Olympischen Spiele in Tokio. Dabei schildert der 29-Jährige aus Oberfranken nicht nur exklusive Eindrücke vom Tennisturnier, bei dem der 15. der Doppel-Weltrangliste an der Seite von Tim Pütz um eine Medaille mitschmettern wird. Der zweifache French-Open-Doppelsieger erzählt auch, was im Olympischen Dorf passiert und wie er andere Wettbewerbe trotz strenger Corona-Auflagen in der Weltmetropole erlebt.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren