Tennis
Rothenbaum: Krawietz/Mies zittern sich in Runde 2
Geschafft: Kevin Krawietz hat zusammen mit seinem Doppelpartner Andreas Mies das Viertelfinale beim ATP-Turnier in Hamburg gebucht.
Geschafft: Kevin Krawietz hat zusammen mit seinem Doppelpartner Andreas Mies das Viertelfinale beim ATP-Turnier in Hamburg gebucht.
Foto: Archiv, Jürgen Hasenkopf
Witzmannsberg – Der Coburger und der Kölner setzen sich in der Hamburger Hitze im Achtelfinale nach großem Kampf gegen einen Mexikaner und einen Kolumbianer durch.

Der Coburger Kevin Krawietz und der Kölner Andreas Mies haben am Hamburger Rothenbaum mit Mühe das Viertelfinale erreicht. Die Lokalmatadoren setzten sich am Mittwochabend mit 6:7 (5:7), 6:3, 10:8 gegen Miguel Angel Reyes-Varela (Mexiko, Doppel-Weltranglistenposition: 71) und Nicolas Barrientos (Kolumbien, 77) durch.

Im Viertelfinale treffen „Kramies“ auf Harri Heliovaara (Finnland) und Lloyd Glasspool (Großbritannien), die etwas überraschend die an Position 2 gesetzten Wesley Koolhof und Neal Skupski eliminierten. Spielbeginn ist am Donnerstag voraussichtlich um 16 Uhr. 

Auch in der Partie zwischen Krawietz/Mies und Reyes-Varela/Barrientos war die Überraschung für den Süd- und Mittelamerikaner in greifbarer Nähe. Bei Temperaturen von immer noch mehr als 30 Grad am frühen Abend schlugen Reyes-Varela und Barrientos wie entfesselt auf: bei ihren ersten Aufschlägen gewannen sie 21 von 22 möglichen Punkten. „Kramies“ erkämpften sich trotzdem einen Breakpunkt im dritten Spiel, konnten die Gunst der Stunde aber nicht nutzen. Ihrerseits wehrten die Deutschen alle drei Breakmöglichkeiten ab und retteten sich so in den Tiebreak. In diesem hatten die Amerikaner trotz 4:5-Rückstand letztlich mehr Durchhaltevermögen und holten sich Satz Nummer 1 nach 55 Minuten.

Im zweiten Satz zitterten sich die Deutschen direkt im ersten Aufschlagspiel über Einstand zum Punktgewinn, ehe dann im vierten Spiel selbst ein Break glückte. Das 3:1-Polster ließen sich die Deutschen nicht mehr nehmen. Nach 36 Minuten war der Satzgleichstand mit einem 6:3 hergestellt. Der Match-Tiebreak musste die Entscheidung über den Viertelfinal-Einzug bringen. Und in diesem behielten Krawietz und Mies letztlich mit 10:8 die Nerven.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: