Basketball
Bringt der BBC Coburg die PS auf die Straße?
Sven Lorber (links) und der BBC Coburg wollen in Ludwigsburg nachlegen.
Sven Lorber (links) und der BBC Coburg wollen in Ludwigsburg nachlegen.
Foto: Hagen Lehmann
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Coburg – Der BBC Coburg gastiert bei der Porsche Basketball-Akademie in Ludwigsburg und will nach dem Sieg über Ulm nachlegen.

Den nächsten Saisonsieg in der Basketball-Liga ProB hat der BBC Coburg im Visier. In Ludwigsburg trifft das Team um Kapitän Sven Lorber am Samstag (15.30 Uhr) auf den Tabellenletzten. Die Porsche Basketball-Akademie (BBA) hat bislang nur einen Saisonsieg geholt, die Vestestädter haben zwei Punkte fest eingeplant. Dass es aber trotz des statistischen Vorteils kein Selbstläufer wird, weiß BBC-Trainerin Jessie Miller. Sie sieht trotz des Heimsiegs gegen Ulm noch Verbesserungsbedarf im Spiel ihres Teams.

ProB Süd

BBA Ludwigsburg (13.) – BBC Coburg (6.)

So war Miller zuletzt die fehlende Dominanz bei den Rebounds ein Dorn im Auge. Im Hinblick auf die kommenden Spiele müsse man hier effektiver sein, um die Gegner nicht zurück ins Spiel kommen zu lassen, forderte die 34-Jährige nach der Begegnung gegen Ulm. „Wir hatten auch Glück, dass die Ulmer nicht gut von der Freiwurflinie waren und einige Punkte liegen ließen. Wir wollen aber kein Glück haben, sondern wir wollen gut sein“, sagte Miller.

Zuvor ließ ihr Team die Orange Academy nach deutlicher 43:31-Halbzeitführung im dritten Viertel noch einmal zurück ins Spiel kommen. Den Sieg zementierte der BBC erst im Schlussviertel. Neben den wichtigen zwei Punkten gab es weitere positive Erkenntnisse: Einige junge Spieler machten mit persönlichen Bestleistungen auf sich aufmerksam.

Junge Garde macht auf sich aufmerksam

Nach dem Wegfall von US-Center William Vedder, dessen Vertrag Anfang November aufgelöst wurde, bekamen unter anderem Adrian Worthy und Lucas Wobst mehr Spielzeit und standen jeweils mehr als 20 Minuten auf dem Court. „Ich habe den jungen Spielern gesagt, dass sie jetzt die Chance bekommen können, wenn sie sich anbieten und bereit sind, in diese Rolle zu schlüpfen'“, erklärte Miller auch im Hinblick auf die kommenden Spiele.

Lesen Sie auch:

Die nächste Gelegenheit bietet sich den jungen Hüpfern im BBC-Kader in Ludwigsburg. Die Nachwuchsschmiede der MHP Riesen aus der Bundesliga schickt ein ähnlich junges Team ins Rennen. Mit einem Altersdurchschnitt von 18 Jahren ist das Team um Cheftrainer Kheeryong Rhee sogar noch ein bisschen jünger als das der Ulmer.

Für den BBC Coburg zählt nur ein Sieg

Den einzigen Saisonsieg fuhren die Schwaben in der heimischen Rundsporthalle gegen die College Wizards aus Karlsruhe ein. Seit dem 69:67 am zweiten Spieltag setzte es für die Ludwigsburger aber fünf Niederlagen in Serie.

Zudem kassierte die Basketball-Akademie aus Ludwigsburg teilweise deutliche Klatschen. Tabellenführer Koblenz fertigte die BBA am vergangenen Wochenende mit 56 Punkten Unterschied ab. Neben dem 107:51-Kantersieg bei den EPG Baskets mussten sich die Ludwigsburger aber auch gegen Ulm und Frankfurt mit mehr als 20 Punkten Differenz geschlagen geben.

Eigengewächs als Schlüsselspieler

Der Schlüsselspieler der Schwaben ist Eigengewächs Sebastian Hartmann. Der 18-jährige Aufbauspieler kehrte im Sommer nach zwei ProB-Jahren beim FC Bayern München zurück an den Neckar und avancierte in der laufenden Spielzeit zum wertvollsten Spieler der Ludwigsburger. Zum Sieg gegen Karlsruhe steuerte der Guard 22 Punkte bei, im Schnitt kommt er auf gut 16 Zähler pro Spiel.

Lesen Sie auch:

Für physische Präsenz im Frontcourt sorgt das 108-Kilo-Kraftpaket Emmanuel Ugbo. Der 2,01 Meter große Niederländer kann die BBC-Verteidigung in Bedrängnis bringen. Das bewies er in seinem stärksten Saisonspiel gegen Speyer Anfang November mit 23 Punkten und sieben Rebounds. Gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel blieb Ugbo bislang aber blass.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: