BBC Coburg
Wiedersehen mit Ex-Center zum Play-off-Auftakt
Wolmirstedts Center Shore Adenekan absolvierte in der Saison 2019/20 zehn Pflichtspiele für den BBC.
Wolmirstedts Center Shore Adenekan absolvierte in der Saison 2019/20 zehn Pflichtspiele für den BBC.
Foto: M. Vogel
Coburg – Die Emporkömmlinge aus Wolmirstedt um den ehemaligen Coburger Shore Adenekan gastieren am Samstag zu Play-off- Spiel 1 in der HUK-Arena.

Play-off-Zeit in Coburg: Der BBC Coburg trifft in Spiel 1 des Achtelfinals der Basketball-Liga ProB am Samstagabend (19 Uhr, HUK-Arena) auf die SBB Baskets Wolmirstedt. Die Vestestädter sind gegen den Tabellenzweiten der Nordstaffel auf dem Papier der Außenseiter, möchten den „Ohre-Riesen“ aber Paroli bieten und zur Stelle sein, wenn sich die Gelegenheit für eine Überraschung bietet. Die für vergangenen Samstag angesetzte Auftakt-Begegnung der Serie in Wolmirstedt wurde wegen mehrerer Corona-Fälle der SBB Baskets auf kommenden Mittwoch verschoben.

ProB Süd, Play-offs

BBC Coburg – SBB Baskets Wolmirstedt

Die Pandemie hat das Geschehen im Profibasketball immer noch im Griff. Die Spielverlegung zwischen Coburg und Wolmirstedt ist nur eines von zahlreichen Beispielen.

Nach und nach haben sich bei den Sachsen-Anhaltinern positiv getestete Akteure in den vergangenen Tagen wieder im Training zurückgemeldet. Viele gemeinsame Trainingseinheiten konnte der erst 30-jährige Cheftrainer Eiko Potthast aber nicht abhalten. Die Austragung der Partie am heutigen Samstag in Coburg war nahezu alternativlos, denn die „Best-of-three“-Serie muss laut Liga-Statuten bis zum 18. April, also Ostermontag, beendet sein. Falls die Serie nach zwei Begegnungen noch nicht entschieden ist, fände das finale Aufeinandertreffen der Kontrahenten am 16. April in Wolmirstedt statt.

Lesen Sie auch:

Der Fokus des BBC Coburg liegt nun aber erst einmal voll auf dem Heimspiel. Mit den eigenen Fans im Rücken werden die Coburger versuchen, jede Schwäche der SBB Baskets zu nutzen. „Wir sind hier definitiv der Underdog. Wir haben nichts zu verlieren. Der Druck lastet auf ihren Schultern. Wir wollen unseren Basketball spielen und im besten Fall einen Sieg einfahren. Das ist das Ziel“, erklärt BBC-Trainerin Jessie Miller.

Die SBB Baskets beendeten die Hauptrunde der laufenden Saison mit 15 Siegen aus 22 Begegnungen als Tabellenzweiter der ProB Nord. Besser waren nur die alles überragenden WWU Baskets Münster, die nur ein Spiel abgaben. Wolmirstedt hingegen verabschiedete sich mit einer Heimniederlage gegen den Vorletzten aus Köln aus der regulären Saison.

An Ambitionen und Erfahrung mangelt es den SBB Baskets jedenfalls nicht – und das obwohl das Team in dieser Saison erst aus der Regionalliga aufgestiegen ist. Anders als die meisten ProB-Mitstreitern, deren Augenmerk als Farmteams in erster Linie auf der Spielerentwicklung liegt, wäre Wolmirstedt auch einem Durchmarsch in die ProA nicht abgeneigt.

„Coburg war tolle Erfahrung“

Ein Wiedersehen gibt es mit dem ehemaligen BBC-Center Shore Adenekan. Der 30-jährige Brite absolvierte in der Saison 2019/20 zehn ProB-Partien für die Coburger, ehe ihn ein Achillessehnenriss im November 2019 jäh stoppte. „Coburg war eine tolle Erfahrung. Ich hatte eine andere Rolle in diesem Team, da ich jünger war und beide Achillessehnen intakt waren. Ich kenne noch ein paar Leute aus dem Coburger Team, das wird interessant“, sagt der 2,06-Meter-Mann. Vor der laufenden Saison wechselte der Center nach Wolmirstedt. In knapp 15 Minuten Spielzeit kommt Adenekan auf 4,2 Punkte und 3,9 Rebounds im Schnitt.

Lesen Sie auch:

Jump in der HUK-Arena ist um 19 Uhr. Die Zugangsbeschränkungen sowie die Maskenpflicht entfallen. Wie gewohnt bietet der BBC Coburg auch wieder einen kostenpflichtigen Livestream auf sportdeutschland.tv an.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: