Hallenfußball
Habermaaß-Pokal: „Kleine“ Mönche ganz groß
Ein der besten Stürmer der Fußball-Landesliga half bei der zweiten Mannschaft des TSV Mönchröden aus: Louis Göhring
Hagen Lehmann
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Bad Rodach – Mönchröden II/Rödental und der FC Bad Rodach spielten beim Habermaaß-Pokal sowohl das Eröffnungsspiel als auch das Finale. Der Spielausgang war ein anderer.

Die 41. Auflage des Traditions-Hallenturniers Habermaaß-Pokal ging an die SG Mönchröden II/Rödental. Der Kreisligist setzte sich im Endspiel in der Bad Rodacher Bayernhalle mit 1:0 durch. Kurios: Beide Mannschaften trafen auch im Eröffnungsspiel aufeinander. Da kam der Sieger noch aus Bad Rodach. Wenngleich die „Mönche“ als zweite Mannschaft antraten, hatten sie mit Landesliga-Stammspielern wie Louis Göhring und Daniel Puff jede Menge Qualität im Kader. Der Turniersieg verwundert unter diesen Umständen also nicht.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.