Fußball
Ertan Sener wirft beim Kreisligisten Einberg hin
Ertan Sener ist seit Samstag kein Trainer mehr des Kreisligisten VfB Einberg.
Ertan Sener ist seit Samstag kein Trainer mehr des Kreisligisten VfB Einberg.
Foto: Gunther Czepera
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Einberg – Der ehemalige Regionalliga-Spieler ist beim kriselnden Kreisligisten VfB Einberg zurückgetreten. Bis auf Weiteres übernimmt der Co-Trainer.

Trainerwechsel beim kriselnden Fußball-Kreisligisten VfB Einberg: Wie der Verein am Samstagabend auf seiner Facebook-Seite bekanntgab, ist Spielertrainer Ertan Sener von seinem Amt zurückgetreten. Die Einberger erklären den Schritt mit beruflichen Gründen. „Ich bin beruflich zu sehr eingespannt, um beides mit vollem Engagement unter einen Hut zu bekommen“, wird Ertan Sener zitiert, der seinen Entschluss der Mannschaft bereits am Donnerstag mitgeteilt hatte und bei der 1:2-Niederlage am Samstag in Neustadt nicht mehr auf der Trainerbank saß. 

Der 35-Jährige übernahm im Februar 2021 den Trainerposten in Einberg. Bis auf Weiteres wird Co-Trainer Fabian Friedrich das Team betreuen.

Lesen Sie auch:

Neben den beruflichen Gründen dürfte vermutlich auch die sportliche Entwicklung der Mannschaft zu Seners Entscheidung beigetragen haben. Denn nach einem guten Saisonstart mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen warten die Rothosen mittlerweile seit sechs Wochen auf einen Sieg. Am Samstag setzte es eine 1:2-Niederlage beim SV Türkgücü Neustadt. Platz 9 mit 14 Punkten nach elf Spieltagen ist für die Ansprüche des VfB Einberg deutlich zu wenig. Schließlich betonte Sener in einem Interview vor der Saison mit unserem Partner-Portal anpfiff.info, dass 65 Punkte und der Aufstieg das Ziel seien. Ein Ziel, das bei mittlerweile 14 Punkten Rückstand auf den Tabellenersten TV Ebern kaum mehr realisierbar scheint.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: