Fußball-Landesliga
Fuchsstadt stoppt Coburger Höhenflug
Der Coburger Doppeltorschütze Sertan Sener wurde von den Fuchsstadtern nicht zimperlich angegangen.
Foto: Hartmut Guhling
Coburg – Die defensiv anfälligen Vestekicker müssen ohne ihren Cheftrainer Lars Müller beim FC Fuchsstadt eine 2:3-Niederlage hinnehmen.

Den ersten Dämpfer der noch jungen Saison hat der FC Coburg hinnehmen müssen: Im Duell zweier bislang ausschließlich siegreicher Teams unterlagen die Vestekicker beim FC Fuchsstadt mit 2:3, der aufgrund des späten Siegtors von Joker Steffen Schmidt die Tabellenführung der Landesliga Nordwest vom FCC übernommen hat. In der engen Partie gaben Nuancen den Ausschlag zu Gunsten der Heimelf. „Das Spiel stand Spitz auf Knopf“, wusste Fuchsstadts Coach Martin Halbig.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.