Fußball-Landesliga
„Mönche“ zahlen Lehrgeld in Schwebenried
Thomas Hüttl und seine „Mönche“ mussten die dritte Auswärtsniederlage in Folge hinnehmen.
Foto: Gunther Czepera
Maximilian Glas von Maximilian Glas Fränkischer Tag
Mönchröden – Der TSV Mönchröden verliert das Duell der Tabellennachbarn mit 0:3 bei der DJK Schwebenried und rutscht Richtung Gefahrenzone.

Der TSV Mönchröden hat in der Landesliga Nordwest sein drittes Auswärtsspiel in Folge verloren. Am Samstagnachmittag musste sich die Mannschaft von Coach Thomas Hüttl der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Nachdem die Gäste über 60 Minuten mindestens ebenbürtig waren und unglücklich in Rückstand gerieten, ließen die Kräfte am Ende doch merklich nach.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.