Fußball
Irrenfried nimmt die nächste Stufe
Julian Irrenfried wechselt vom SC Sylvia Ebersdorf zum TSV Mönchröden.
Julian Irrenfried wechselt vom SC Sylvia Ebersdorf zum TSV Mönchröden.
Czepera
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Rödental – Nachschlag in der Winterpause: Landesligist TSV Mönchröden verstärkt sich mit Julian Irrenfried vom Bezirksligisten Sylvia Ebersdorf.

Fußball-Landesligist TSV Mönchröden vermeldet eine personelle Verstärkung für die Restrückrunde: Der flexibel einsetzbare Offensivspieler Julian Irrenfried wechselt vom Bezirksligisten SC Sylvia Ebersdorf in den Wildpark.

„Julian soll mit seiner Schnelligkeit unser Offensivspiel beleben“, sagt Christian Holzmann, Sportlicher Leiter des TSV Mönchröden. Der 21-Jährige machte zuletzt eine rasante Entwicklung durch. In der Spielzeit 2021/22 kickte Irrenfried noch für den Kreisklassisten TSV Dörfles-Esbach, gehört mit 26 Toren in 22 Spielen zu den besten Torschützen der Liga.

Entdeckung der Saison

Im vergangenen Sommer wagte der Flügelspieler den Sprung in die Bezirksliga. Im Sylvia-Trikot gehörte er zu den Entdeckungen der Saison. In 18 Einsätzen steuerte Irrenfried sechs Tore und vier Vorlagen bei. Zehnmal wurde der Offensivmann dabei eingewechselt.

Für den 21-Jährigen ist der Wechsel nach Mönchröden auch eine Rückkehr in gewohnte Gefilde. Irrenfried wurde in der JFG Rödental-Coburger Land ausgebildet.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: