Kevin Krawietz
Krimisieg im Mixed lindert Schmerz nach Doppel-Aus
Enttäuschend: In der Doppelpartie ging bei Kevin Krawietz und Andreas Mies wenig zusammen.
Foto: Jürgen Hasenkopf
Coburg – Einen Tag nach dem enttäuschenden Erstrunden-Aus im Doppel der French Open kann sich der Coburger Tennisprofi zumindest etwas rehabilitieren.

Die „13“ sollte auch Kevin Krawietz und Andreas Mies kein Glück bringen. Im 13. gemeinsamen Match bei den French Open musste das fränkisch-rheinische Duo am Mittwoch seine erste Niederlage hinnehmen: 4:6, 2:6 gegen den Lloyd Glasspool aus Großbritannien und Harri Heliovaara aus Finnland. Ein bitteres Erstrunden-Aus nach den zwei Titelgewinnen in den Jahren 2019 und 2020. „In Paris tut diese Niederlage natürlich besonders weh“, sagte Krawietz der Deutschen Presse-Agentur.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal