Tennis
„Kramies“ nehmen die erste Hürde in Kitzbühel
Kevin Krawietz (links) und Andreas Mies stehen im Viertelfinale der Austrian Open.
Kevin Krawietz (links) und Andreas Mies stehen im Viertelfinale der Austrian Open.
Foto: Sven Hoppe, dpa
Witzmannsberg – Kevin Krawietz und Andreas Mies ziehen ohne Probleme in die 2. Runde der Austrian Open in Kitzbühel ein.

Souveräner Einzug ins Viertelfinale: Der Coburger Tennis-Profi Kevin Krawietz (24. der Doppel-Weltrangliste) und sein Kölner Doppel-Partner Andreas Mies (35.) haben bei den Austrian Open, einem ATP-Turnier der Kategorie World Tour 250, in Kitzbühel ihre Erstrundenbegegnung gegen die spanischen Einzelspezialisten Carlos Taberner und Albert Ramos-Vinolas glatt in zwei Sätzen mit 6:3, 6:3 gewonnen.

Im ersten Satz gaben sich „Kramies“ keine Blöße im Service und brachten ihr Aufschlagsspiel durch. Weil dem Oberfranken und dem Rheinländer früh ein Break gelang, stellten Krawietz und Mies schnell die Weichen auf Sieg.

Der zweite Satz war bis zum 2:2 ausgeglichen, ehe das in der Doppel-Konkurrenz an Position 1 gesetzte deutsche Duo erst sein Aufschlagsspiel gewann und dann das erste Break zum 4:2 folgen ließ. Ohne Punktverlust brachten „Kramies“ anschließend ihr Service zum 5:2 zu Ende – die Vorentscheidung.

Ersten Matchball vergeben

Zwar ließen Krawietz und Mies im achten Spiel einen Matchball liegen und die Spanier stellten auf 5:3, im neunten Spiel nutzten die Deutschen aber ihren ersten Matchball und machten den 6:3, 6:3-Sieg perfekt.

Im Viertelfinale trifft das deutsche Doppel am Mittwoch (Uhrzeit noch offen) auf den Monegassen Hugo Nys (63. der Doppel-Weltrangliste) und den Polen Jan Zielinski (56.)

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: