Fußball
Diesem „Mönch“ droht XXL-Pause
Lukas Köhn, hier in einem Landesliga-Spiel im August, wird dem TSV Mönchröden wohl für ein Jahr fehlen.
Foto: Archiv/Gunther Czepera
Maximilian Glas von Maximilian Glas Fränkischer Tag
Rödental – Das Verletzungspech begleitet den TSV Mönchröden durch die Landesliga-Saison: Für Lukas Köhn ist die Runde nach einem Kreuzbandriss vorbei. Wie der 24-jährige Familienvater mit der Situation umgeht.

Im Hause Köhn im Gruber Ortsteil Zeickhorn gibt es seit zwei Wochen fast nur noch ein Thema. Ein Thema, auf das jeder Sportler in seiner aktiven Karriere gerne verzichten würde: der Kreuzbandriss und seine weitreichenden Folgen. „Meine Frau muss momentan eine Menge aushalten. Ich kann da sehr anstrengend und nervend sein“, gibt Lukas Köhn zu.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.