Tennis
Ohne Stammpartner: Franke jagt dritten Paris-Titel
Will auf dem Platz neben seinem Interimspartner Horia Tecau, der eher zu den ruhigen Zeitgenossen gehört, künftig noch mehr Emotionen zeigen: Kevin Krawietz.
Foto: Jürgen Hasenkopf
Witzmannsberg – Kevin Krawietz geht bei den French Open auf Titeljagd Nummer 3. Ohne Stammpartner Andreas Mies muss der Coburger neue Qualitäten entwickeln.

Er ist seit Donnerstag zurück in seinem bevorzugten Revier und bereit für die Titeljagd, Teil 3, bei den French Open: Kevin Krawietz. „Klar freue ich mich sehr, wieder hier zu sein. Das ist nach den Erfolgen der letzten Jahre ja logisch. Aber ich weiß natürlich, dass ich mich nicht auf der Vergangenheit ausruhen kann“, sagte der Witzmannsberger Tennisprofi am Telefon.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.