Tennis
„Krapütz“: Erster Auftritt nach Partnerwechsel
Die Chemie stimmt: Kevin Krawietz (links) und Tim Pütz flachsen bei einem TV-Interview während des Davis Cups.
Foto: Jürgen Hasenkopf
F-Signet von Jannik Schneider Fränkischer Tag
Coburg – Aus einem Flirt wurde mehr: Kevin Krawietz und Tim Pütz sind die deutsche Tennis-Hoffnung im Doppel. Auf dem Spielplatz ihrer ersten Begegnung wartet bei den Davis-Cup-Finals eine besondere Partie.

Uneinigkeit herrschte am Mittwochmorgen lediglich über den Spielstand. Während mehrerer, kurzer Sätze bis elf Punkte in der zu einem Centre Court umfunktionierten Mehrzweckhalle „Palacio de Deportes José María Martín Carpena“ in Malaga frotzelten sich Kevin Krawietz und Tim Pütz das ein oder andere Mal.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.