TSV Meeder
Vor Start: Gutes Gefühl trotz deftiger Pleiten
Seit sieben Jahren unverzichtbar für den TSV Meeder: Kapitän Moritz Gemeinder (weißes Trikot).
Foto: Hagen Lehmann
Meeder – Meeder kassiert in der Vorbereitung gegen den FC Coburg und Mönchröden 17 Tore in zwei Partien, päppelt sein Selbstvertrauen aber im Kreispokal auf.

„Die Ergebnisse bei Testspielen sind zweitrangig.“ Eine Sportweisheit, die Simon Schiller, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Meeder, grundsätzlich unterschreibt. Im Bezug auf die laufende Vorbereitung seiner Mannschaft schränkt der 36-Jährige allerdings ein: „Wenn man den Laden so vollbekommt, ist das natürlich nicht ganz so cool.“ Schiller spielt auf die beiden ersten – und zugleich letzten – Testspiele der Nerde-Elf an.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich