Fußball-Landesliga
So „schmutzig“ war der Heimsieg der „Mönche“
„Schmutzige“ Angelegenheit im Wildpark, die „Mönche“ feierten trotzdem ausgelassen.
Foto: G. Czepera
Mönchröden – Der TSV Mönchröden lässt sich von Platzregen und schwierigen Rasenverhältnissen nicht beirren und setzt seine Heimserie gegen den TSV Lengfeld fort

Mal schien die Sonne, mal goss es wie es aus Kübeln: Das Wetter wusste am Samstagnachmittag nicht, was es wollte. Der TSV Mönchröden ließ sich aber von den äußeren Rahmenbedingungen und dem schwer zu bespielendem Platz nicht beeindrucken. Die „Mönche“ besiegten den TSV Lengfeld mit 2:0 und bleiben im heimischen Wildpark weiterhin ungeschlagen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.