Fußball
„Mönche“ fast auf Augenhöhe mit Regionalligisten
Nicht nur Florian Biemann (links) legte sich gegen den Regionalligisten aus Aubstadt um Max Schebak mächtig ins Zeug.
Foto: Gunther Czepera
Mönchröden – Der TSV Mönchröden liefert Aubstadt vor 350 Zuschauern einen leidenschaftlichen Kampf, muss sich knapp mit 1:2 geschlagen geben.

MönchrödenGroßer Pokal-Abend im Wildpark am Mittwochabend: Der TSV Mönchröden brachte den großen Favoriten TSV Aubstadt zwar nicht zu Fall, lieferte dem Regionalligisten bei der 1:2-Niederlage in der 1. Runde des Verbandspokals aber einen beherzten Fight. Nachdem die Mannschaft von Trainer Thomas Hüttl den anfänglichen Respekt abgelegt hatte, begegnete sie dem zwei Ligen höheren spielenden Kontrahenten nahezu auf Augenhöhe.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich