Fußball
Warum Julian Nagelsmann den Altstadt-Gegner mag
Simon Handle  bringt Technik und Spielfreude ins offensive Mittelfeld von Viktoria Köln.
Foto: Marius Becker, dpa, Archiv
Hendrik Kowalsky von Hendrik Kowalsky Fränkischer Tag
Bayreuth – Entgegen üblicher Marktgesetze hält Drittligist Viktoria Köln am Trainer fest. Die Belohnung: Am Höhenberg wartet am Sonntag (14 Uhr) auf die SpVgg Bayreuth ein Team im Höhenflug.

Wäre Olaf Janßens zweite Trainer-Ära in Köln-Höhenberg vor rund einem Monat beendet gewesen, hätte Fußballdeutschland kaum reagiert. Neun Spiele in Folge blieb Janßen, der im Februar 2021 Viktoria zum zweiten Mal nach 2018 übernahm, mit Köln sieglos. Da hielten auch die drei Auftaktsiege Viktoria nicht mehr über dem Strich. Doch Viktoria-Sportchef Franz Wunderlich hatte andere Pläne: „Entweder bin ich von einem Trainer überzeugt oder nicht. Wir sind es beim FC Viktoria von Olaf Janßen“, sagte er dem Fachmagazin Kicker. Einen ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.