Basketball
Bayreuth geht an der Ostseeküste unter
„Unsere Defense war im dritten Viertel unglaublich schlecht“, sagte der Bayreuther Sasha Grant (links) nach Spielende. Da war  Jackson Rowe (rechts)  schon nicht mehr auf dem Feld.
Peter Mularczyk
F-Signet von Florian Kirchner Fränkischer Tag
Bayreuth – Bei Medi Bayreuth ist nach dem feststehenden Abstieg die Luft raus. Die Oberfranken gingen an der Ostsee bei den Rostock Seawolves mit 70:99 unter.

Seit Mitte vergangener Woche steht Medi Bayreuth nach 13-jähriger Erstligazugehörigkeit als erster Absteiger aus der Basketball-Bundesliga fest. In der ersten von insgesamt drei Etappen ihrer Abschiedstournee aus der Beletage des deutschen Basketballs waren die Wagnerstädter beim starken Aufsteiger Seawolves Rostock ohne Chance und verloren klar und verdient mit 70:99 (31:45).

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.