Eishockey
Bayreuth Tigers stoppen den Abwärtstrend
Tobias Meier (links, gegen  Jakob Mayenschein) war  gegen den EV Landshut einer der auffälligsten Bayreuther und hatte mit drei Scorerpunkten großen Anteil am 4:3-Heimsieg nach Penaltyschießen.
Peter Mularczyk
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Bayreuth – Angeführt vom starken Torwart Brandon Halverson holen die Bayreuth Tigers gegen Landshut einen Sieg nach Penaltyschießen. In Regensburg legt das Zweitliga-Schlusslicht ein 4:2 nach.

Nach vier Niederlagen in Folge haben die Bayreuth Tigers wieder Erfolgserlebnisse in der DEL2 gefeiert. Der Zweitligist gewann das Heimspiel gegen den EV Landshut – auch dank des starken Torwart-Neuzugangs Brandon Halverson – mit 4:3 (2:0, 0:2, 1:1, 1:0) nach Penaltyschießen. Zwei Tage später erkämpften sich die Tigers bei den Eisbären Regensburg einen 4:2 (0:0, 2:1, 2:1)-Erfolg.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben