Fußball
Erfahren und wütend: Der VfL Osnabrück im Check
Der alte Hase im Osnabrücker Team heißt Marc Heider. Seit vielen Jahren stürmt er in der 3. Liga, wartet in dieser Spielzeit aber noch auf seinen ersten Saisontreffer.
Foto: David Inderlied,dpa
Bayreuth – Wenn die Topteams patzen, will Osnabrück da sein. Noch fehlt dem VfL aber die Abstimmung. So tickt der Samstagsgegner von Drittligist SpVgg Bayreuth.

Viel Spektakel boten die drei bislang absolvierten Drittligaauftritte des VfL Osnabrück nicht. Ein Sensationstor von Mittelfeldmann Sven Köhler reichte den Niedersachsen im Saison-Eröffnungsspiel zum Sieg über Duisburg. Bei Absteiger Aue sorgte Felix Higl dafür, dass der VfL ein Remis holte. Und während die SpVgg Bayreuth am Mittwoch beim 1:4 in Wiesbaden überfordert wirkte, unterlag Osnabrück an der Bremer Brücke kompakten Ingolstädtern mit 0:1. Es sieht so aus, als habe VfL-Trainer Daniel Scherning aus der Endphase der vergangenen ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.