Fußball
TSV Neudrossenfeld baut die Abwehr um
Ein Freistoß brachte das 2:0 für die Aschaffenburger im Pokalspiel in Neudrossenfeld. Noah Ismail (Zweiter von links) und TSV-Torwart André Merrick sind machtlos.
Foto: Karl Heinz Weber
Neudrossenfeld – Der Landesligist hat derzeit in der Defensive die größte Baustelle. Am Freitag kommt der FSV Stadeln und will das ausnutzen.

Der TSV Neudrossenfeld muss nur drei Tage nach dem Pokalspiel gegen Viktoria Aschaffenburg (0:3) schon wieder in der Landesliga ran. Am Freitagabend um 19 Uhr erwarten die Mannen von Trainer Markus Taschner den punktgleichen FSV Stadeln (4./je 13 Zähler). Für Markus Taschner war es „ein sehr gutes Pokalspiel, in dem Aschaffenburg effektiver und abgezockter gespielt und in der Summe auch verdient gewonnen hat“. Seiner Mannschaft attestierte der TSV-Trainer trotz der 0:3-Niederlage eine „ordentliche Leistung“. ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.