Fußball-Landesliga
TSV Neudrossenfeld: Kritik am Abwehrverhalten
Der Sportliche Leiter des TSV Neudrossenfeld, Daniel Stöcker (rechts, neben Trainer Markus Taschner), erwartet  von seiner Mannschaft mehr Engagement in der Rückwärtsbewegung.
Foto: Peter Mularczyk
F-Signet von Werner Reißaus Fränkischer Tag
Neudrossenfeld – Der TSV Neudrossenfeld hat den Sprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz vor Augen. Einen Ausrutscher darf er sich gegen den gefährdeten SV Memmelsdorf aber nicht erlauben.

Am Sportpark „Weinberg“ kommt es am Dienstag (14 Uhr) zu einem Oberfrankenderby: Der SV Memmelsdorf gibt in der Landesliga Nordost seine Visitenkarte beim TSV Neudrossenfeld ab. Während der SVM im Abstiegskampf steckt, will der TSV den Relegationsplatz erreichen. Und: Mit einem Sieg gegen Memmelsdorf ist Platz 2 bis zum nächsten Spieltag sicher.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.