Motorsport
Trotz Problemen: Haases Team trumpft im Sprint auf
25 GT-Fahrzeuge waren bei den beiden Rennen zur World Challenge Europe in Valencia am Start.
Foto: Mediavision
Kirchleus – Der Kulmbacher Rennfahrer Christopher Haase belegt in der Sprintwertung der GT World Challenge Europe einen Spitzenplatz.

Schöner Erfolg für den Kirchleuser Rennfahrer Christopher Haase. Beim Saisonfinale der GT World Challenge Europe in Valencia (Spanien) sicherte er sich mit seinem Partner Simon Gachet aus Frankreich Platz 3 in der Fahrerwertung. Gleichzeitig hatte auch das Team „Tresor by Car Collection“ die Möglichkeit, Platz 3 bei den Teams zu erobern.Die italienisch-deutsche Mannschaft des Teams Car Collection startete motiviert in das Wochenende. Bereits nach den freien Trainings zeichnete sich ab, dass man beim Saisonfinale vorne mitfahren kann.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.