Fußball
Er will nicht länger Bayreuths Alleinunterhalter sein
Alexander Nollenberger trägt das Trikot der SpVgg Bayreuth seit 2020. Seitdem erzielte er in 70 Pflichtspielen 23 Tore.
Peter Mularczyk
Jannik Reutlinger von Jannik Reutlinger Fränkischer Tag
Bayreuth – Ohne die Tore von Alex Nollenberger könnte die SpVgg Bayreuth wohl bereits für die Regionalliga planen. Der 25-Jährige erklärt vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund II, was 2023 besser laufen muss.

Vor dem gegnerischen Tor versprüht die SpVgg Bayreuth in dieser Drittliga-Saison nur wenig Gefahr. Hatte es die Altstadt in der zurückliegenden Regionalliga-Saison 103 Mal im gegnerischen Kasten klingeln lassen, sind es in der 3. Liga nach 17 Partien gerade mal elf Treffer. Es war klar, dass der offensive Ertrag eine Liga höher abnehmen würde, doch eine solche Ladehemmung war nicht zu erwarten.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.