Fußball, 3. Liga
Beim Liga-Start sitzen sie nicht im selben Boot
Bei der SpVgg Greuther Fürth saßen Benedikt Kirsch (rechts) und  Marius Funk einst im selben Boot. Die damals entstandene Freundschaft hat noch heute Bestand.
Foto: Sportfoto Zink
Bayreuth – Benedikt Kirsch und Marius Funk sind Freunde, doch auch Konkurrenten. Vor dem Duell SpVgg Bayreuth gegen FC Ingolstadt haben sie gemeinsam viel Spaß.

Mit Anfang 20 lernten sich Benedikt Kirsch und Marius Funk bei der SpVgg Greuther Fürth kennen. Im Sommer 2016 wechselte Funk vom VfB Stuttgart nach Mittelfranken, Kirsch kam aus der Kleeblatt-Jugend zu den Profis. Die beiden verstanden sich auf Anhieb, der Kontakt ist bis heute da. Sportlich trennten sich die Wege 2019, als es Kirsch zu Türkgücü München zog.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich