Tennis
Thurnauer Tennis-Talent erst im Finale gestoppt
Das Thurnauer Talent Lasse Höhn gelang bei den 6. Melkendorf Open überraschend der Einzug ins Finale, wo aber gegen den routinierten Marcel Stickroth kein Kraut gewachsen war.
Foto: Monika Limmer
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Melkendorf – Das Thurnauer Tennis-Talent Lasse Höhn überrascht bei den 6. Melkendorf Open und wird erst im Finale gestoppt.

Zum bereits sechsten Mal fanden die Melkendorf Open auf der Tennisanlage des TSV statt. An dem Turnier, bei dem Punkte für die deutsche Rangliste vergeben wurden nahmen insgesamt 41 Spieler und Spielerinnen teil. 32 davon in der Herrenkonkurrenz und neun in der Damenkonkurrenz. Auch die Melkendorfer Lokalmatadoren Mario Küfner und Tobias Küfner bestritten hier ihre ersten Partien. Für Tobias Küfner endete das Turnier bereits in der 1. Runde.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.