Olympia-Kolumne
Wie Krawietz die Sensation hautnah erlebte
Kevin Krawietz (rechts) und Alexander Zverev sind die beiden einzigen deutschen Tennis-Spieler, die noch in Tokio wohnen. Während der Witzmannsberger am Samstagvormittag (MESZ) nach Hause fliegt, steht Zverev im olympischen Finale. Die letzte Nacht in der Männer-WG verbringen die beiden alleine, denn alle anderen deutschen Tennisspieler sind bereits abgereist. – Andreas Mies, etatmäßiger Doppelpartner von Krawietz (links), konnte wegen einer Knieverletzung nicht teilnehmen.
Kevin Krawietz (rechts) und Alexander Zverev sind die beiden einzigen deutschen Tennis-Spieler, die noch in Tokio wohnen. Während der Witzmannsberger am Samstagvormittag (MESZ) nach Hause fliegt, steht Zverev im olympischen Finale. Die letzte Nacht in der Männer-WG verbringen die beiden alleine, denn alle anderen deutschen Tennisspieler sind bereits abgereist. – Andreas Mies, etatmäßiger Doppelpartner von Krawietz (links), konnte wegen einer Knieverletzung nicht teilnehmen.
Foto: dpa
Bamberg – Kevin Krawietz fieberte auf der Tribüne mit, als Alex Zverev den Tennis-Dominator Novak Djokovic egalisierte. Jetzt träumen sie noch einmal gemeinsam.

Tennisprofi Kevin Krawietz aus Witzmannsberg (Landkreis Coburg) gewährt heute dem Fränkischen Tag einen letzten ganz persönlichen Blick auf die Olympischen Spiele in Tokio. Nachdem er im Herren- und Mixed-Doppel vorzeitig ausschied, muss er am Samstagvormittag (MESZ) nach Hause fliegen. Doch zuvor könnte er noch so etwas wie das „Zünglein an der Waage“ werden, denn Kevin Krawietz verbringt die letzte Nacht vor dem olympischen Einzel-Finale mit der deutschen Gold-Hoffnung Alexander Zverev in der anfangs sechs Mann starken Männer-WG.Die strengen Corona-Auflagen in Tokio besagen, dass jeder Sportler innerhalb ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren