München
65-Jähriger stirbt nach Betriebsunfall
Krankenhaus
Ein Leuchtkasten mit einem roten Kreuz hängt vor der Notaufnahme eines Krankenhauses.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
München – Ein 65-Jähriger ist in München bei einem Betriebsunfall schwer verletzt worden und gestorben. Der Mann habe am Samstag bemerkt, dass ein elektrisches Metalltor nicht richtig geschlossen gewesen sei, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als er die Situation überprüfen wollte, fiel ein Teil des Tores auf den 65-Jährigen. Rettungskräfte versuchten ihn wiederzubeleben, er starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun zum genauen Unfallhergang.