Alkoholisierte Frauen werden aus Schwimmbad geworfen
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Stein – Zwei laute, angetrunkene Frauen sind in Stein bei Nürnberg mit polizeilicher Hilfe aus einem Schwimmbad geworfen worden. Die 39- und die 40-Jährige hätten sich im Saunabereich lautstark unterhalten und auf Bitten, leiser zu sein, nicht reagiert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Außerdem sollen sie ihre Handys mit in den Saunabereich gebracht haben, obwohl dies verboten sei.

Schließlich brachten Einsatzkräfte der Polizei am Montagabend die Störerinnen dazu, das Bad zu verlassen. Den Angaben zufolge filmte eine von ihnen die Beamten mit ihrem Handy. Weil sie sich aggressiv verhalten haben soll, brachten die Polizisten die Frau zu Boden und fesselten sie. In dem Bad hätten die Frauen nun Hausverbot, hieß es.