Wegen Nötigung
Geldstrafen für „Klima-Rebellen“ in Nürnberg
Auch Maja hat sich zur Rettung des Klimas auf die Aufobahnausfahrt in Nürnberg geklebt. Sie musste sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht wegen schwerer Nötigung verantworten.
Nikolas Pelke
F-Signet von Nikolas Pelke Fränkischer Tag
Nürnberg – Vier Klimaaktivisten haben vor einem Jahr den Verkehr in Nürnberg blockiert. Wie sie vor Gericht ihr Handeln verteidigen.

Schüchtern bahnen sich Maja und Sarah am Mittwochmorgen den Weg durch das Blitzlichtgewitter der zahlreichen Fotografen. Die beiden Studentinnen aus Nürnberg haben sich im letzten Februar gemeinsam mit einem 30-jährigen Energieberater und einem 57-jährigen Solartechniker mit den Händen auf die Fahrbahn einer Autobahnabfahrt des Frankenschnellwegs im Nürnberger Westen festgeklebt. Unzählige Berufspendler mussten laut Anklage über eine Stunde im Stau stehen. Für eine Rettungsgasse sei laut Staatsanwalt kein Platz gewesen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben