Notfall
Bahn erfasst Mann im Münchner Stammstreckentunnel
Notruf
Der Schriftzug 112 für die Notrufnummer steht auf einem Rettungswagen.
Foto: Jens Kalaene/dpa/Symbolbild
von dpa
München – Ein im S-Bahntunnel sitzender Mann ist in München von einer Bahn erfasst und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei soll sich der 63-Jährige am Mittwoch an einer Tunnelwand zwischen den Haltestellen Marienplatz und Karlsplatz aufgehalten haben, als ihn ein Zugführer entdeckte. Der 38-Jährige machte eine Vollbremsung und stieg aus. Er fand den Verletzten am Ende des Zuges und fuhr ihn mit der Bahn zur Haltestelle Karlsplatz. Dort reanimierten Rettungskräfte den Mann und brachten ihn ins Krankenhaus.

Wie der Mann in den Tunnel kam oder warum er dort saß, blieb am Mittwoch zunächst unklar. Auch das Ergebnis eines Alkoholtests des Krankenhauses beim Verletzten stand am Mittwochnachmittag noch aus.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: