Umwelt
CSU will EEG-Umlage stoppen
Die CSU will Verbraucher und Unternehmen durch die sofortige Abschaffung der EEG-Umlage finanziell entlasten
Die CSU will Verbraucher und Unternehmen durch die sofortige Abschaffung der EEG-Umlage finanziell entlasten
Foto: .Andreas Arnold, dpa
Berlin – Landesgruppe der CSU fordert in einem Klausurpapier das sofortige Aus für die EEG-Umlage, statt wie geplant erst im Jahr 2023.

Gas, Heizöl und Strom – die Energiepreise schießen durch die Decke wie zuletzt während der ersten Ölkrise in den 70er Jahren. Für eine Durchschnittsfamilie kommen in diesem Jahr Mehrkosten von bis zu 2000 Euro zu – allein für Licht und Wärme in der Grundversorgung, wie das Vergleichsportal „Check24“ ausgerechnet hat. Die CSU verlangt deshalb, die Haushalte und die Firmen rasch zu entlasten. Die Christsozialen dringen auf die vollständige Abschaffung der Ökostrom- oder EEG-Umlage.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal