Ursachensuche
Ermittlungen nach Großbrand in Hof dauern an
Gebäudekomplex in Hof brennt
Ein Gebäudekomplex in der Innenstadt steht in Flammen.
Foto: Ferdinand Merzbach/News5/dpa/Archivbild
Hof – Nach einem Großbrand in der Hofer Innenstadt dauern die Ermittlungen an. Die Spuren müssten nun ausgewertet werden, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch. Noch ist unklar, wodurch das Feuer am Montagabend ausgelöst worden war.

Ein Wohnblock war in Flammen aufgegangen, dabei entstand ein Millionenschaden. Mindestens sieben Menschen wurden leicht verletzt, die meisten erlitten Rauchvergiftungen. Bis zu 250 Einsatzkräfte bekämpften den Brand.

Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen in einem Schuppen im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses aus und griff dann auf das Gebäude über. Der Dachstuhl des Wohnblocks stürzte ein, die Flammen breiteten sich auf andere Häuser aus und beschädigten diese.

Bis zu 60 Menschen hatten ihre Häuser und Wohnungen wegen des Feuers und wegen der Löscharbeiten verlassen müssen. Für sie war eine Notunterkunft bereit gestellt worden, wie die Stadt Hof mitgeteilt hatte.