Bundesliga
FC Bayern lässt Richards zu Crystal Palace ziehen
Fußball
Spielbälle liegen auf dem Rasen.
Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
von dpa
München – Abwehrspieler Chris Richards verlässt den FC Bayern und wechselt zum englischen Premier-League-Club Crystal Palace. Das teilten die Münchner am Mittwochabend mit. Der Amerikaner war 2018 vom FC Dallas zum FC Bayern gewechselt, absolvierte seitdem aber lediglich zehn Pflichtspiele für die Profis. Nach den Verpflichtungen der beiden Verteidiger Matthijs de Ligt und Noussair Mazraoui wäre Richards wohl auch in der neuen Saison nur die Reservistenrolle in der Abwehr geblieben. Zuletzt war der 22-Jährige an die TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehen.

Es sei der große Wunsch von Richards, «sich in der Premiere League durchzusetzen», sagte Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic. «Wir haben ihm das ermöglichen wollen und wünschen ihm bei Crystal Palace alles Gute.» Medien hatten zuletzt berichtet, dass die Ablösesumme zwischen 15 und 20 Millionen Euro inklusive möglicher Bonuszahlungen betragen soll.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: