Fußball
Jahn Regensburg vor «brutaler Aufgabe»: Albers mit Maske?
Fußball
Fußballspieler kämpfen um den Ball.
Uli Deck/dpa/Symbolbild
von dpa
Regensburg – Nach dem erlösenden Auswärtssieg in Kiel kommt auf den SSV Jahn Regensburg im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga nach Einschätzung von Mersad Selimbegovic gegen den SC Paderborn eine «brutale Aufgabe» zu. «Ohne, dass ich übertreibe. Was man von Paderborn spricht, ist das das Beste in der Liga. Es ist überragend, was diese Mannschaft veranstaltet», sagte der Jahn-Coach am Donnerstag über den Tabellenvierten.

«Wir müssen aufpassen, dass sie nicht in einen Flow kommen. Wir brauchen einen überragenden Tag, dass wir es ihnen richtig schwermachen und sie am Ende besiegen», sagte Selimbegovic zur Herangehensweise an diesem Samstag (13.00 Uhr/Sky) im Jahnstadion: «Das ist eine brutale Aufgabe für uns und für mich.»

Beim Jahn wird Abwehrspieler Benjamin Saller nach der 5. Gelben Karte gesperrt fehlen. Selimbegovic hofft, dass Torjäger Andreas Albers nach seinem Nasenbeinbruch auflaufen kann. Die nötige Gesichtsmaske fehlte aber noch. «Wenn das alles passt, ist er eine Option», sagte Selimbegovic. Die Chancen auf einen Albers-Einsatz nannte der Trainer «fifty fifty». Man werde am Spieltag gemeinsam mit dem Angreifer entscheiden, «ob es Sinn macht». Max Thalhammer hat derweil einen Infekt überstanden und steht wieder zur Verfügung.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: